Die neue Lecker Bakery ist da!

Hurra, auf diesen Tag habe ich ja seit Wochen schon gewartet. Die neue LECKER Bakery!
Seit ich im Frühling die erste Ausgabe durchgeblättert und augenblicklich Schnappatmung bekommen habe und dann die sagenhafte Schoko-Mousse-Torte und die Oreo-Cupcakes  nach Ende der Fastenzeit gebacken habe.
Gleich am Erscheinungstag bin ich ins Geschäft gelaufen und habe sie mir gekauft, mich auf die Hängematte in den Garten gelegt und sie durchgeblättert. Diesmal ohne Schnappatmung, aber das lag wohl an der äußerst entspannten Umgebung.
 Dann nochmal durchgeblättert und viele bunte Post-its rein geklebt.
Und dann nochmal durchgeblättert und überlegt: Was mache ich zuerst?

Der Friesische Pflaumenkuchen sollte es werden. Also nix wie einkaufen. Pflaumen.

Abends kamen die Kinder von ihrem Ausflug in den bayerischen Wald zurück und hatten fleißig 1,7 kg selbst gepflückte Pflaumen aus dem Garten dabei. Na toll, und ich habe auch gerade Pflaumen gekauft...
Also schnell noch ein paar Freunde mehr eingeladen für den nächsten Tag und ab in die Backstube.

Friesischer Pflaumenkuchen aus der Lecker-Bakery:
Zutaten:
350 g Mehl
1 Msp. Backpulver
2 P. Vanillezucker
65g Zucker
Salz
150 g saure Sahne
150 g kalte & 50 g weiche Butter
1 Ei (Größe M)
600 g Pflaumen
2 EL gehackte Mandeln
2 EL Hagelzucker
200 g Pflaumenmus
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Für den Mürbeteig: 250 g Mehl und Backpulver mischen. 1 P. Vanillezucker, 25 g Zucker, 1 Prise Salz, saure Sahne und 150 g Butter in Stücken zufügen und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten (man kann auch die Hände nehmen). 1 Stunde kalt stellen.
Für die Streusel: Ei trennen. Eigelb mit 100 g Mehl, 40 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 1 Prise Salz und 50 g weiche Butter zu groben Streuseln verkneten.
Backofen auf 175° Umluft vorheizen.
Teig (ich hab´s direkt auf´s Bech getan, weil ich so ein tolles Miele-Blech habe, wo nix kleben bleibt) ausrollen. (Achtung: hier hab ich´s nicht wie im Rezept gemacht:) Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Mandeln und Hagelzucker bestreuen und 12-15 Minuten vorbacken.
Boden aus dem Ofen nehmen und mit Pflaumenmus bestreichen. Mit den Pflaumen belegen und die Streusel daraufgeben.
Auf der mittleren Schiene 15-20 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben.

Und so sah er dann aus!





Und: WAHNSINN hat er geschmeckt!
Ich habe einige Komplimente für den Kuchen bekommen, aber natürlich hat die LECKER auch diese Komplimente bekommen.

Weil ich zwischenzeitlich etwas Sorge hatte, der Kuchen könnte eventuell nicht für alle reichen, habe ich schnell noch ein paar Nougat-Mini-Gugl gebacken. Und ein Blech Vanille-Cupcakes.
Und aus Sorge um die lieben Kleinen, die vielleicht keine Zwetschgen mögen könnten (zum Beispiel mein Wusi, der ja nix isst, was er nicht aussprechen kann...) habe ich für die Kinder noch je einen Giant-Schoko-Cookie und normale Schoko-Cookies gebacken.

Spontanes Kuchenbüffet also.

Ein Foto muß ich Euch jetzt noch zum Schluss zeigen: Als ich heute früh aufgestanden bin, lagen meine 2 gemütlich auf der Hängematte und haben gelesen. Schön kuschelig, oder?

Kommentare

  1. Das letzte Foto ist ja sooo süss! :) So lässts sichs aushalten! :) Und der Kuchen sieht ja auch zum anbeißen aus! LECKER bakery! :)



    PS: Vielen Dank für den Kommentar! :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Zeitung landete auch in meinem Einkaufskorb! Wenn Du die schon magst, kann ich Dir die "Sweet Dreams" nur empfehlen (falls Du die noch nicht kennen solltest). Die neue Ausgabe davon erscheint am Freitag. Und die MUSS ich haben!!! Habe bisher alle 4 Ausgaben davon und eine ist schöner als die andere mit vielen tollen saisonalen Rezepten.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für Eue Kommentare!
    Jetzt gerade schläft mein Sohnin der Hängematte :-)

    ie Sweet Dreams kenne ich auch, abe total viel drüber gelesen in diversen Blogs und hab mir die letzte Ausga gekauft. Große Vorfreude auf die neue Ausgabe, auch wenn ich Freitag gleich mit ihr in den Urlaub fahre, also erstmal nix mit Backen :-(
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. *hach* .... Noch ein Fan der Lecker Bakery :-))

    man kommt einfach nicht an ihr vorbei, oder? Mir ging es ähnlich wie dir, denn auch ich wusste nicht, was ich zuerst backen sollte. Entschieden habe ich mich dann für Slutty Brownies und heute gab's auf Wunsch der Jüngsten Bueberry Cookies :-)

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ich bin absoluter Fan und habe schon ein paar Freundinnen damit angesteckt!
    Freitag kommt die neue "Sweet Dreams" raus, die ist auch klasse! Ich werde sie kaufen und dann gleich mit ihr in den Urlaub düsen. Und erst mal nix backen...
    Heute habe ich die Rocky Road Brownies aus der Bakery I gebacken.

    LG,
    Martina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts