Schnelles Abendessen zwischen Tür und Angel....

Gestern musste es schnell schnell gehen in der Küche. Ich war nur 2 Stunden zu Hause bevor ich wieder in die Arbeit musste. In der Zeit musste ich den Kindern und meinem Mann etwas feines zaubern, damit sie den Abend ohne mich überstehen.
Was geht schnell, ist lecker und gesund und schmeckt den Kids?
PAELLA!
Da ich ein kleines Café besitze, in dem ich täglich arbeite, schnippelte ich die Zutaten einfach schon mal dort vor. Dann kann ich später nur noch alles zusammen in die Pfanne schmeißen und die Paella brutzelt sich dann quasi wie von selbst.

Als Gemüse habe ich Paprika, Frühlingszwiebeln, Karotten und TK-Erbsen genommen.
Dazu gab es ein paar Garnelen und eine kleine Portion Hühnchen.

Wir haben in den letzten Monaten unsere Ernährung fleischfreier gestaltet, versuchen möglichst selten Fleisch zu konsumieren.
Auf dem Brot geht das leider schlecht, dazu lieben wir Wurst, Salami und Schinken zu sehr. Aber sonst halt, abends koche ich seltener Fleisch. Und wenn dann nur kleine Mengen und vor allem vom Metzger meines Vertrauens. Früher hätten wir die doppelte Menge Hühnchen für die Paella genommen. Jetzt wandert eben eine Paprika mehr in die Pfanne. Ist gesünder. Und besser.

Das Hühnchen habe ich klein geschnitten und in der Pfanne in etwas Olivenöl angebraten. Dann kamen die Zwiebeln dazu, Paprika, Karotten auch. Alles schön angebraten.
Den Reis (150g) gab ich dann roh dazu, schwenkte ihn auch kurz an und habe ca. 300ml Gemüsebrühe und etwas Safran darüber gegeben. Zugedeckt köchelte das Ganze 20 Minuten.
In der Zwischenzeit habe ich die Garnelen in einer anderen Pfanne scharf angebraten. Wer mag kann auch Muscheln, Fischfilet oder Tintenfischringe vorbereiten und später zu der Paella geben.
Als der Reis gar war, habe ich die aufgetauten Erbsen dazugegeben, würzte das ganze mit Salz, Pfeffer, etwas Petersilie und hob zum Schluss die Garnelen drunter.
Fertig.


Die Arbeit zu Hause kostete mich ca. 35 Minuten, die Vorbereitung hab ich ja schon vorher gemacht.

Und so schaute das Ganze dann aus:

Da kommen Mallorca-Gelüste auf.....! Aber nix da, nachdem wir 7x in den letzten Jahren unsere Pfingstferien auf Mallorca verbracht haben, fahren wir dieses Mal endlich mal woanders hin! Das hatte ich zwar auch die letzten 2-3x gesagt, und dann noch wieder Malle gebucht. Weil´s einfach zu schön dort ist und es vor allem echt easy und angenehm ist mit den Kindern immer ins gleiche Hotel zu fahren. Da kennen die beiden sich prima aus, wir auch und man muss sich nicht erst umschauen und alles kennen lernen und erkunden.
Diesmal haben wir echt was anderes für Pfingsten gebucht: Jesolo. Und nicht Hotel sondern Campingplatz! Seit kurzem haben wir nämlich einen kleinen Wohnwagen mit dem wir ans Meer wollen. Unser erster großer Urlaub mit unserem Wohni...

Liebe Grüße,
Martina

Kommentare

Beliebte Posts