Frühlingsfrischer Garten...Hurra!

Endlich Sonne, endlich Frühling! Nach den Camping-Ferien im Dauerregen und Sturm haben wir uns das aber auch verdient, oder?
Letzte Woche gab´s ja diese schönen Pflanzkübel bei Aldi Süd, für nur 5,99 pro Stück. Ein super Preis, da die Kübel im Gartencenter so um die 19,- kosten.


Ich habe 6 Kübel gekauft, und die alten ranzeligen aus Terracotta entsorgt. Die waren ganz schön hässlich geworden mit der Zeit. Außerdem durch jahrelangen dazu-Kauf kunterbunt zusammen gewürfelt. Nix passte wirklich zusammen, sowas mag ich ja gar nicht.
Daher also jetzt meine schönen neuen Kübel. Mein Mann hatte in alle Töpfe Löcher gebohrt, damit Wasser ablaufen kann.
Im Gartencenter haben Linella und ich halb München getroffen, war ja klar, wenn´s endlich los geht mit der Gartensaison!
Wir haben rosa-weiße Margeriten gekauft, ein paar Primeln, Glockenblumen und weiße Narzissen, und Stiefmütterchen. Für den Kräutertopf haben wir Rosmarin, Thymian und Basilikum gekauft, Petersilie und frisch abgegrasten Schnittlauch hatten wir noch zu Hause.
Dann brauchten wir noch diese Tonkügelchen, 25l, und Erde. Ich hab gleich mal 80l mitgenommen, die ist ja immer mitten während der Pflanzaktion leer.

Bei dem schönen Wetter am Freitag ging´s dann in den Garten. Wir haben zuerst in alle Kübel eine gute Schicht Tonkugeln eingefüllt. Den Sack mit den 25l haben wir komplett leer gemacht. Da drüber haben wir einen Fetzen altes T-Shirt gelegt, damit die Erde sich nicht sofort zwischen die Kügelchen verirrt. Dann kam Erde und dann ging´s schon ans Einpflanzen.

 

Vom letzten Jahr hatten wir noch eine Himbeere in einem Topf, die hatte viele leckere Früchte getragen. Mit Freude stellte ich fest, daß die Himbeere den Winter und meine Pflege überlebt hatte und schon kleine neue Blätter bekam. Da ihr Topf auch aus Terrakotta war, haben wir sie auch in einen neuen Topf umgepflanzt. Das Rankgitter haben wir auch gleich mit rein gesteckt.


Für die Haustüre haben wir auch neue Blumen gekauft und in eine Schale aus Blech eingepflanzt. Ein kleiner Frühlingsgruß an alle, die zu uns wollen :-)

 


Im Blumenkasten am Gartenhaus sind Fuchsien drin, die hatte ich auch letztes Jahr und sie waren sehr pflegeleicht und blühten den ganzen Sommer. Toll sahen sie aus!

Voller Hoffnung, daß meine weiße Hortensie auch überlebt hat, haben wir sie auch in einen neuen Topf umgetopft. Ich liebe Hortensien, am liebsten in weiß.
Gerade war ich mal wieder mit meiner Schwiegermutter shoppen. Im Gartencenter gab´s soooooooo schöne und soooooo große Hortensien. Wahnsinn! Ich hätte mich dumm und dämlich kaufen können! Meine Schwiegermutter aber auch :-)
Jetzt muss ich morgen nochmal zum Aldi und mir noch 2 Pflanzkübel kaufen und in ein paar Wochen kommen da Hortensien rein, die ich auf die Terrasse stelle.
  

Als wir mit dem Pflanzen fertig waren haben ich uns mit einer Leckerei aus dem Ofen belohnt.

Apfelschnecken
Hefekuchenteig, z.B. von Tante Fanny aus dem Kühlregal
2-3 kleine Äpfel
75g geschmolzene Butter
50g Zucker
50g Mandeln, in Stiften
Zimt
1 Ei

Den Tante Fanny Hefekuchenteig Teig auf der Arbeitsfläche ausrollen und mit geschmolzener Butter bestreichen, danach mit Zucker und Zimt bestreuen. Die Äpfel schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und auf dem Teig verteilen. Die gehackten Mandeln darüber geben und von der Längsseite her zu einer Rolle aufrollen.

Ca. 3 cm dicke Stücke mit einem großen Messer abschneiden und auf eine mit Backpapier ausgelegte Springform (24 cm Durchmesser) legen. Bei uns waren es 11 Stücke. Mit dem verquirlten Ei bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C (Umluft) ca. 35 min. backen.



Sehr lecker, vor allem, wenn man sie warm isst!

Das Wochenende war wieder voll gepackt mit Terminen. Wir haben den Garten frühlingsfit gemacht, ich war mit Linella beim Reiten, am Samstag hatte ich eine Veranstaltung in meinem Café für die ich ein kaltes Büffet zaubern musste. Davon erzähle ich ein anderes Mal.

LG
Martina

Kommentare

Beliebte Posts