Marmeladenzeit....

Ich liebe es, Marmelade zu kochen. Dabei esse ich sie gar nicht sooo gerne. Manchmal schon, aber wenn ich am Wochenende die Wahl habe auf einem reichhaltigen Frühstücksbüffet, wähle ich lieber Lachs, Eier und Speck und natürlich die gute Nutella.

Dennoch koche ich sehr gerne Marmelade. Und das gute an meinem kleinen Café ist ja, daß ich sie dann verkaufen kann. Die Leute stehen ja auf hausgemacht. Ich fülle sie in kleine Gläser, hänge schöne Schilder dran und stelle sie in meine Regals aus alten Obstkisten.


Da es ja gerade leckere Erdbeeren gibt, habe ich eine Erdbeermarmelade gekocht. Mit Limette und Vanille.
Rezepte gibt es ja jede Menge im Internet, und auf der Packung Gelierzucker.

Ich habe 1kg Erdbeeren genommen. Nachdem ich sie geputzt hatte, waren es vielleicht noch 800g oder so.
Dann habe ich die Limettenschale (von 5 Limetten) abgerieben und die Limetten gepresst.
Alles zusammen mit dem Mark einer Vanille, und einem Paket Gelierzucker in einen sehr großen Topf geben. Ich habe das ganze dann eine Stunde ziehen lassen.
Dann kam mein neuer Stabmixer wieder zum Einsatz.

Nach Packungsangabe habe ich die Erdbeeren dann aufkochen lassen, die 4 Minuten köcheln lassen, eine Gelierprobe gemacht, noch eine Minute länger kochen lassen, noch eine Gelierprobe gemacht. In Gläser gefüllt.

Wunderbar lecker, die Vanille schmeckt man leicht raus, und die Limette auch. Herrlich.


In meinem Café gibt es noch Ingwer-Orangen-Marmelade zu kaufen. Die muss ich öfters nachkochen, durch die leichte Schärfe des Ingwers ist die fruchtig-frisch und saulecker!

LG

Martina

Kommentare

Beliebte Posts