Schnelles Mittagessen für hungrige Schulkinder

Vor einiger Zeit habe ich ja geschrieben, daß meine Tochter sich mittags manchmal etwas zu essen selber machen muss, da ich nicht da bin.
Ich versuche aber ihr etwas vorzubereiten, damit sie wenn sie hungrig aus der Schule kommt, nicht noch lange in der Küche stehen muss.

Meistens haben wir etwas übrig vom Abendessen. Abends essen wir meistens warm, obwohl die Kinder in Hort und Schule ein warmes Essen schon bekommen. Aber mein Mann und ich essen mittags nicht warm, deswegen gibt’s abends dann halt warmes Essen.
Aus Zeitgründen unter der Woche eher Sachen, die schnell und einfach gehen. Dann müssen sie ja auch allen schmecken. Oft meckert aber irgendwer trotzdem.....

Hier nun ein paar Beispiele, was ich also abends für Linella vorbereite, damit sie es sich nach der Schule nur schnell aufwärmen muss.

- Nudeln in jeder Form und Farbe, am liebsten ohne alles oder mit Pesto und Käse


- Quiche (die gibt´s oft für meine Gäste, auf dem Foto eine mit Speck, die würde Linella jetzt nie essen, da sie seit kurzem kein Fleisch mehr ist)


- Couscous-Salat (den mache ich gerne mit verschiedenen Gemüsesorten drin)


- Suppe, die Kinder lieben Suppen, gerade im Winter gibt´s die oft bei uns, und da bleibt oft eine Portion für den nächsten Tag übrig

- Milchreis, den gab´s oft als ich noch ein Kind war zum Mittagessen, ein riesiger Topf warmer Milchreis....mit Zimt und Zucker....

- Pfannkuchen (falls überhaupt welche übrig bleiben), mit Marmelade oder Nutella drauf lieben meine Kinder sie!

- Lasagne, schmeckt am nächsten Tag sowieso besser

- Chili sin carne oder  Bolognese Sauce friere ich in Portionsgrößen ein und taue sie in der Früh auf, dann muss Linella sich nur noch ein paar Nudeln oder etwas Brot dazu machen.

- Nudelsalat, liebt sie, oder Kartoffelsalat, schön mit gekochtem Ei drin

- vietnamesische Frühlingsrollen oder Wraps, wenn wir die abends machen, bereite ich immer 2 Extra für sie vor, als Mittagessen daheim oder als Brotzeit zum mitnehmen

- TK Pizza ist natürlich auch sehr beliebt, ganz einfach Margeritha

Meistens verpacke ich das Essen für Linella in diesen Glas-Click-Boxen. Man kann sie gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren, den Deckel leicht lösen und dann das Essen direkt in der Glasbox lassen und in die Mikrowelle geben. Manchmal isst Linella dann auch direkt aus der Box, ein Arbeitsschritt weniger :-)

Demnächst zeige ich Euch dann, was die hungrigen Schulkinder so in der Brotzeitdose haben.

LG

Martina

Kommentare