Papagei-Kuchen oder Regenbogenkuchen - egal wie er heißt - bunt muss er sein!

Als Annika von Moderne Küche mich fragte, ob ich bei der Juli-Bloggerparade zum Thema "Sommer in meiner Küche" mitmachen wollte, dachte ich sofort an das, was mir jeden Sommer bevor steht, und größtenteils auch in meiner Küche vor sich geht: Geburtstage!
2 meiner Lieben haben im Sommer Geburtstag, ok, ich hab im Mai, das zähle ich aber noch nicht zu Sommer, weil es da meist hässlich draußen ist und ich keine Gartenparty feiern kann. Aber meine Tochter und mein Mann haben im richtigen Sommer (sofern es das Wetter zulässt) Geburtstag und das wird groß gefeiert.

Das Thema "Sommer in meiner Küche" behandelt also bei mir den kunterbunten sommerlichen Geburtstagskuchen von Linella. 

Gestern hatte ich über die Geburtstagsparty von ihr berichtet und euch Fotos von dem Papagei-Kuchen gezeigt. Jetzt wollte ich euch kurz zeigen, wie ich ihn gebacken habe. War ganz leicht und ging sogar recht schnell.



Eigentlich hatte sie sich eine richtige Regenbogentorte gewünscht. Die hatte sie an ihrem 10. Geburtstag. Aber da es heiß werden sollte, dachte ich, ein einfacher Kuchen wäre besser als eine Torte mit Buttercreme.

Für den Teig habe ich folgendes Rezept verwendet:

250g Butter
240g Zucker
1 Prise Salz
1 Packung Vanillezucker
5 Eier
250 g Mehl
1 Packung Backpulver
250ml Eierlikör
Lebensmittelfarbe

Alle Zutaten (bis auf die Farbe) in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. 

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C auf mittlerer Schiene ca. 55 Minuten backen.

Den fertigen Teig habe ich in 4 Schüsseln aufgeteilt und ihn mit Lebensmittelfarbe gefärbt. Lila, blau, grün und orange habe ich genommen. Die Farben gibt´s im Supermarkt zu kaufen, ich habe welche aus der Tube verwendet und in Pulverform.






Löffelchenweise habe ich dann die verschiedenen Farben in eine gefettete und gemehlte Kastenform gegeben. Sollte ja schön bunt werden.



Wie beschrieben im Ofen gebacken, abkühlen lassen, und dann mit weißer Schokolade überzogen. Damit es richtig bunt wird, habe ich ihn dann noch mit Smarties verziert.


Lecker, saftig und wirklich super bunt war er!

Auf dem Kuchenbüffet gab´s dann noch Snickers-Cookies, die ich hier schon mal vorgestellt habe.

Viel Spaß beim Nachbacken!

LG

Martina

Kommentare

Beliebte Posts