Kaum aus dem Urlaub, geht der Stress wieder los!

So, da sind wir nun aus dem Urlaub zurück! Habe lange nix geschrieben, weil das mit dem Internet im Urlaub so etwas schwierig war. Dabei hatte ich extra ein paar Blogposts vorbereitet, die ich im Urlaub hochladen wollte….
Ich hab´s nur geschafft, zwischendurch mal ein Foto auf Instagram hochzuladen. Folgt Ihr mir da schon? Dann aber schnell....! Und auf Facebook? Hier und hier klicken und folgen, danke!
Naja, jetzt sind wir ja wieder da. Seit ein paar Tagen schon, aber ich hatte so viel zu tun mit Wäsche waschen, Einkaufen, alles für mein Café vorbereiten und natürlich arbeiten. 

Reisen mit Kindern: Surfkurs an der französischen Atlantikküste

Der Urlaub war sehr schön! Wir waren ja 3 Wochen in Frankreich. Erst ein paar Tage am Genfer See im Ferienhaus bei meiner Freundin. Da waren wir jetzt schon ein paar Mal und ich habe hier und hier darüber geschrieben. Soooo toll da! Den genauen Urlaubsbericht schreibe ich in den nächsten Tagen, ich habe schon wieder so viele tolle Fotos gemacht!
Danach waren wir 2 Wochen an der Atlantikküste in Contis Plage. Da hatten wir ein super tolles Meer, wahnsinns Wellen, tollen Strand, leckeres Essen und einen mittelmäßigen Campingplatz. Wir sind gesurft, bzw. haben wir versucht, es surfen zu nennen :-)  


Reisen mit Kindern: Surfkurs in Frankreich

Auf dem Rückweg sind wir noch eine Nacht am Schwarzfelder Hof geblieben, wo wir Ostern ja schon einmal waren (Bericht hier und hier). Da der Campingplatz super schön ist und das Wetter wieder verregnet, werden wir irgendwann nochmal hin fahren und auf besseres Wetter hoffen, damit wir in dem See baden können oder mit einem Bötchen rum paddeln können.  
Und schon waren die 3 Wochen vorbei und unser Wohnwagen hat Pause.

Reisen mit Kindern: surfen in Frankreich

Kennt ihr das, wenn man aus dem Urlaub kommt, ist man natürlich voller Energie und Ideen und hat diverse Pläne und Listen im Kopf. Und: man will, daß es schön daheim ist. Super schön und sauber. Vor allem, wenn man 2 Wochen auf einem Campingplatz war, der nicht ganz soooo sauber ist, wie man es sich erhofft hat.
Deswegen hatte ich die ersten Tage daheim auch einen neuen besten Freund: meinen Staubsauger. ALLES wurde abgesaugt, sogar die Regale habe ich vor geschoben und dahinter gesaugt. Quasi ein Frühjahrsputz im September.
Jetzt will ich nur noch die Kinderzimmer entmüllen und die Regale da mal gründlich ausmisten. Leider hab ich das noch nicht geschafft, weil die Kinder immer durchs Zimmer hopsen, und die mögen es gar nicht, wenn ich da aufräume, weil ich natürlich das ein oder andere weg schmeiße…. Mein Bücherregal musste auch schon dran glauben, einiges hab ich bei ebay rein gestellt und für den Bücherflohmarkt auf die Seite getan. Brauche Platz für neue Kochbücher :-)

Dann wurde ja kurz vor dem Urlaub unser neues Schlafzimmer fertig. Das muss ich jetzt nur noch hübsch dekorieren, neue Bettwäsche habe ich gekauft, aber ich suche noch nach einer hübschen Kleinigkeit, die dem Zimmer vielleicht einen Farbtupfer verleiht…..

Seit Montag stehe ich wieder im Café. Die Kinder gehen täglich zum Bogenschießen, die restliche Zeit werden sie von meiner Mutter betüddelt, die gerade zu Besuch ist. Die kocht den ganzen Tag und verwöhnt uns alle sehr. Lecker. Heute Abend will sie Paella machen. Ich versuche Fotos für Euch zu machen, denn ihre Paella ist sooooo lecker!

Für mein Café habe ich mir auch ein paar kleine Veränderungen überlegt, die setze ich jetzt, wo noch nicht so viel los ist, um. Mein shabby Weinkisten-Regal will ich noch woanders hin stellen, auf herbstlich umdekorieren, neue Rezepte ausprobieren…. Dann habe ich neue Speisekarten gedruckt, die Blumenkästen mit Erika bepflanzt und natürlich den Staubsauger ausgiebig benutzt. 

Dann muss ich diese Woche noch den Schulweg mit meinem Sohn üben. Der kommt am Dienstag in die 5. Klasse auf eine neue Schule. Und dahin fährt er öffentlich, also fahren wir den Weg einmal zusammen. In der ersten Schulwoche hole ich ihn dann immer ab, damit er den Weg ein paar Mal mit mir zusammen gefahren ist. Das wird alles soooo spannend! Er ist schon total aufgeregt.
Den Schulranzen habe ich fertig gepackt. Die Materialliste kam per Post in den Ferien, so hatte ich genug Zeit, alle Hefte und Umschläge etc. zu kaufen und zu beschriften.

Und was steht noch so für September an? Ach ja, die Wiesn! Ich liebe die Wiesn. Zum Anstich gehen wir wie jedes Jahr mit ganz vielen Freunden ins Hofbräu Festzelt. Meine Freundin hat da immer 4 oder 5 Tische. Dann habe ich selber einen Tisch am 2. Wochenende, und wir sind nochmal unter der Woche eingeladen. Also 3 feste Termine jedes Jahr. Dazu kommt ein Ausflug mit den Kindern, das muss ja auch sein. Meistens machen wir den nachmittags unter der Woche.
Mein Dirndl habe ich schon aus dem Schrank geholt und natürlich war ich auch wieder shoppen. Letztes Jahr hatte ich mir keine neue Tracht fürs Oktoberfest gekauft. Aber jetzt konnte ich nicht widerstehen und habe Dirndl und Trachtenblusen geshoppt….
In einer Woche kommt dann noch die Tante aus Amerika zu besuch. Die will sicherlich auch einmal aufs Oktoberfest gehen. Und Sightseeing machen?

Die Elternabende stehen auch alle demnächst an. Für jedes Kind zum Glück nur noch einen, da ja der Hort weg fällt. Allerdings finden in meinem Café oft abends Stammtische statt. Meistens gehen die aber erst nach der Wiesn los. Puh.

Dann bin ich in 2 Wochen noch für 2 Tage in Berlin. Ich liebe U2 seit ich denken kann. Und bei jeder Tour (bis auf 2005 als mein Sohn geboren wurde) bin ich völlig aus dem Häuschen und schaue mir zwischen 4-8 Konzerte an. Jaja, immer dieselben Konzerte? JA! Ich reise durch Europa und schaue mir diverse Konzerte an. Darüber könnte ich eigentlich auch mal einen Blogpost schreiben…..denn ich habe schon viel erlebt auf den Touren :-)
Drückt mir soooooo feste die Daumen, daß die Lufthansa am 28.9. nicht streikt und mich nach Berlin fliegt! 

Es bleibt also spannend….

Viele Grüße,
Martina

Kommentare