Tofu-Bolognese in nur 20 Minuten!

In den letzten Tagen war ich keine gute Mutter und Hausfrau, denn ich habe durch Abwesenheit geglänzt.
Ich war von Montag bis Mittwoch in Berlin, ging meinem großen und einzigen Hobby nach und habe mir U2 live angesehen. Gleich 2x habe ich das Konzert in der Mercedes Benz Arena gesehen. Und die kostbare Freizeit ohne Kinder und ohne Mann damit genutzt, wie ein 18 jähriger Groopie vor dem Hotel zu stehen.... Aber: ich wurde belohnt! Mit 2 tollen Live-Shows und mit 3 der 4 Bandmitgliedern, die aus dem Hotel kamen und sich für eine kurze Fotosession den Fans stelten.
So wurde ich nach 18 Jahren des Wartens endlich mit einem Foto von Adam Clayton belohnt. Zwar keins mit ihm zusammen, aber immerhin eins aus der Nähe...das war mir zuvor immer nur bei Bono, Larry und The Edge gelungen. Bei den Konzerten stand ich natürlich auch direkt vor Adam, da ich ihn am coolsten von allen finde :-)
Ich schwebe immer noch im 7. Himmel! Und das Glücksgefühl hält an, denn am 17. und 18. Oktober sehe ich die Band wieder in Köln für 2 weitere Konzerte und wenn ich Glück habe und noch Karten ergattern kann, auch nochmal in London.....aber ich will euch nicht mit meiner U2-Liebe langweilen, denn heute geht´s um Bolognese!

Die letzten Tage mussten sich also die Kinder und mein Mann irgendwie selber durchs Leben schlagen, ich hatte wegen Wiesn-Stress auch nix groß vorbereitet. Wie eigentlich die komplette Wien-Zeit über....

Auf meine Frage hin, was sich die Kinder denn nun wünschen, kam die Antwort Veggie-Bolognese.

schnelle Veggie-Bolognese

Folgende Zutaten habe ich genommen:

2 Packungen Veggie-Hack (z.B. von Aldi süd)

2 Dosen gehackte Tomaten
1 Packung passierte Tomaten
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
Olivenöl
Kräuter, Salz, Pfeffer
ein Schuß Rotwein

Die Karotte, die ich mit rein schnippeln wollte, wurde heute beim Reiten an das Pferd verfüttert, also ohne Karotte.

Zwiebeln und Knoblauch (beides fein gewürfelt) in heißem Olivenöl anraten. Das Veggie-Hack dazu geben und ebenfalls gut anbraten. Mit Rotwein ablöschen.

Tomaten dazu geben und ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz, Pfeffer und getrockneten oder frischen Kräutern (z.B. ital. Kräuter) abschmecken.




Gestern haben die Kinder die Bolognese mittags gegessen. Da ziemlich viel übrig blieb (mein mann und ich haben mal wieder auf der Wiese gegessen...) mache ich heute eine Lasagne daraus. Wenn dann noch etwas übrig bleiben sollte, was ich sehr hoffe, friere ich die Sauce in kleinen Portionen ein. So kann Linella sich eine Portion auftauen, Nudeln dazu kochen und mittags essen, wenn sie aus der Schule heim kommt.
Lecker und schnell.

Bolognese mit Veggie-Hack

Mein Mann, Fleischfresser, war so sehr von der Bolognese begeistert, daß er meinte, ich solle sie auch in meinem Café zum Mittagessen anbieten. Gesagt - getan. Heute habe ich gleich alle Zutaten gekauft und für meine Gäste auch einen großen Topf voll vegetarischer Bolognese gekocht, diesmal mit Karotte. Meine Freundin kam kurz in die Küche und probierte. Ich hatte vergessen ihr zu sagen, daß sie vegetarisch ist, das hatte sie wirklich nicht gemerkt!

Viele Grüße,
Martina

Kommentare

  1. fertiges hack kommt bei mir auch echt gerne mal in die pfanne :D am liebsten noch mit ner dose tomaten und ordentlich kräutern vom balkon!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Eure Kommentare! Ich freue mich sehr, wenn meine Rezepte euch gefallen. Vor allem, wenn ich gerade so viel mit VEGGIE rum experimentiere.

    LG
    Martina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts