Zum 30. Geburtstag gab´s mal was anderes fürs Kuchenbüffet!

Letzte Woche wurde eine liebe Freundin von uns 30 Jahre alt. Süß, oder? Oh je.... das ist schon sooo lange her! Also mein 30. nicht ihrer ;-)
Einige Wochen vor ihrem Geburtstag bekamen wir die geheime Einladung über eine WhatsApp-Gruppe zu einem Flashmop. Nadine, unsere Freundin ist absolut Zumba-begeistert und tanz-verrückt und ihre Familie und Freunde wollten sie mit einem Flashmop überraschen. In dieser Gruppe wurden Videos mit der Choreografie geposted, sodaß jeder den Tanz üben konnte. Wir durften natürlich nichts verraten.
Ich habe ein Video auf Instagram geladen, leider nur einen kurzen Ausschnitt von dem kompletten Tanz. Keine Ahnung, ob das normal ist, daß man nur einen kurzen Teil hochladen kann, oder ob ich zu doof bin…?
Jedenfalls war die Überraschung ein voller Erfolg! Nadine hatte sich riesig gefreut, der Ablauf im Einkaufscenter klappte prima und es war ein super schönes Erlebnis, mal an einem Flashmop teilzunehmen.

Für die Party am Abend wollte ich eine Kleinigkeit fürs Büffet mitbringen. Was Süßes wollte ich machen, weil ich wusste, daß diverse andere Freundinnen Salate und herzhafte Leckereien mitbringen wollten.
Kennt Ihr diese kleinen Waffelbecher, die es neben der Eistruhe im Supermarkt immer gibt? Mit Schokolade oder Eierlikör drin. Mmmmh,lecker! Eigentlich kommt da Eis rein, aber ich wollte sie diesmal mit Kuchenteig füllen und kleine Mini-Küchlein backen. Gesagt, getan!

Mini-Kuchen im Waffelbecher

Rezept für Mini-Kuchen im Waffelbecher (32 Stück): 
125 g weiche Butter
125 g Zucker
3 Eier
1 Prise Salz
200 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Schuss Milch
2 EL Schoko-Blättchen 

Zubereitung: 
Butter und Zucker cremig rühren. 
Die Eier einzeln einrühren.
Mehl, Salz und Backpulver mischen, mit 1 Schuss Milch zur Butter-Eimasse geben und glatt rühren. (Evtl. einen weiteren Schuss Milch dazu geben) 
Zum Schluss die Schoko-Blättchen unterrühren. 

Den Teig in einen Einmalspritzbeutel geben und in die Waffelbecher geben.
Die Waffelbecher auf ein Backblech stellen und bei 175° (Ober- und Unterhitze) etwa 15 Minuten backen. 
Anhand der Stäbchenprobe seht ihr, ob die Küchlein fertig sind.
Gut auskühlen lassen.

Rezept für Küchlein im Waffelbecher

Rezept für Mini-Kuchen im Waffelbecher

Partymitbringsel: Mini-Kuchen im Waffelbecher

Partybüffet: Mini-Kuchen im Waffelbecher

Kuchenbüffet: Mini-Kuchen im Waffelbecher

Ich habe die Waffelbecher immer zu 3/4 mit Teig gefüllt. Im Nachhinein würde ich sagen, war es minimal zu viel Teig. Also lieber etwas weniger Teig rein geben, denn sonst quillt er oben wieder raus. Das fand ich bei meinen Küchlein jetzt nicht soooo schön und optimal.

Die Waffelbecher-Kuchen habe ich dann ganz normal auskühlen lassen und nebenbei schon mal Kuvertüre in einer kleinen Schale geschmolzen. Dunkle Kuvertüre, die mag ich immer am liebsten.

Wenn man die kleinen Küchlein in die Kuvertüre getaucht hat, muss man die überschüssige Kuvertüre vorsichtig abklopfen und abtropfen lassen. Wie beim Cakepops selber machen. Sonst läuft die Schokolade am Waffelbecher runter, das wollen wir natürlich nicht, denn der Waffelbecher soll ja schokofingerfrei (bei Kindern) gegessen werden.

Kurz bevor die Kuvertüre fest wird schnell noch ein paar Zuckerstreusel, Perlen, Smarties oder so drauf streuen.

Aus Pappe und Alufolie habe ich dann noch ein kleines Körbchen gebastelt, in das ich meine Küchlein für den Transport und für das Büffet geben konnte.

Partymitbringsel: kleine Kuchen im Waffelbecher

Ich habe schon so viele tolle Pläne für den 11. Geburtstag meines Sohnes im Februar, da bin ich mir gar nicht sicher, ob ich die Waffelbecher nochmal mache. Aber ich denke, die sind genau das richtige, um eine Kleinigkeit zum Feiern mit in die Schule zu nehmen…

So, ich gehe jetzt mit den Kindern Schlitten fahren…endlich!

Schönes Rest-Wochenende wünsche ich Euch!
LG

Martina

Kommentare

Beliebte Posts