Das erste eigene Backbuch meiner Tochter….Teil 2: Blaubeer-Streusel

Hallo nochmal!
Gestern habe ich ja bereits Teil 1 über das neue erste Backbuch meiner Tochter geschrieben. Ich hoffe, er hat euch gefallen und Lust auf mehr gemacht!
Nun geht´s wie versprochen mit den Blueberry Bars weiter, oder wie man auf deutsch sagt: Blaubeer-Streusel-Kuchen.
Da wir nicht genügend Blaubeeren hatten, schlug ich vor, nur das halbe Rezept zu machen. 

Rezepte für Blaubeeren

Rezept für Blueberry Bars 

Streuselteig
200g Butter
210g Zucker
375g Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei
1 TL Zimt

Blaubeerfüllung
100g Zucker
1 EL Maisstärke
500g frische Blaubeeren
1 unbehandelte Zitrone (die Schale der ganzen und der Saft der halben)

Die Butter in Würfel schneiden und zusammen mit Zucker, Mehl, Backpulver, Ei und Zimt zu einem Teig verarbeiten.
Die Hälfte des Teigs in einer Form (22x30cm) auf ein Backpapier geben und flach drücken. 

Zucker und Maisstärke in einer Schüssel vermischen. Die Blaubeeren mit der Zitronenschlae und dem Zitronensaft vermischen und die Zuckermischung unterheben.
Die Füllung gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
Den restlichen Teig als Streusel über die Blaubeeren geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen.
Jetzt kann man den Kuchen abkühlen lassen und in Rechtecke schneiden oder ihn direkt aus der Form löffeln…


Backen mit Blaubeeren Rezept für Blaubeer-Schnitten


Blueberry-Bars Rezept backen mit Blaubeeren

Blaubeer-Streusel

Ich war richtig froh, daß wir nur das halbe Rezept gemacht haben, denn es stellte sich heraus, daß wir bereits pappsatt waren! Aber ein kleines Stückchen geht natürlich immer! Im Rezept stand, daß man prima Vanilleeis dazu essen könnte. JAAAA, das wär´s natürlich! Haben wir wegen Überfüllung des Magens aber nicht gemacht. Beim nächsten Mal dann aber. Und dann mit der normalen Menge, also so, wie hier beschrieben….


Blaubeer-Streusel-Schnitten


Rezept für Blaubeer-Streusel-Kuchen

Bis dahin….
Viele Grüße,
Martina

Kommentare

  1. Ich finde das wunderbar,dass ein zwölfjähriges Mädchen sich für`s Backen u. kochen interessiert.
    Ich kenne sehr viele junge Frauen, die nur Fertigbackmischungen u. TK Essen ihren Kindern vorsetzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich auch sehr! Gerade hat sie Hundekekse gebacken, damit unser Hund von ihrer Back-Lust auch profitiert! Er fand die Kekse super, morgen bekommt der Hund meiner Freundin einen zum probieren.
      Für das nächste Back-Projekt (Kokos-Cupcakes) musste ich gerade die Zutaten kaufen ;-)

      VG Martina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen