Buchvorstellung: „Teenie Party“ von den Mädels getestet

- Dieser Blogpost enthält Werbung für den ZS Verlag -

Die Kinder haben ja gerade Ferien. Und in den Ferien dürfen sie bei mir fast alles, übernachten mit Freunden, fern sehen, Handy und Computer daddeln, lange aufbleiben, den Tag im Schlafanzug verbringen,…..
An einem Tag wollte Lina eine Übernachtungsparty im Wohnwagen vor unsere Haustüre machen und mit ihren Freundinnen zusammen die Rezepte aus dem Kinderkochbuch von Dr.Oetker „Teenie Party“ ausprobieren. Wie der Buchtitel schon sagt, sind da leckere Rezepte für eine Teenie Party drin ;-)

Lina hatte sich das Buch angeschaut, das mir der ZS Verlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte, und diverse Post-its bei vegetarischen Rezepten ins Buch geklebt. Ich musste sie etwas einbremsen, denn wir brauchten nicht ein Büffet für 20 Personen sondern nur für 7 Leute.
Den Einkauf haben wir zusammen gemacht, Lina suchte die Zutaten im Supermarkt zusammen, ich durfte den Einkaufswagen schieben und bezahlen.
Am nächsten Tag hatte sie sich für 17 Uhr mit ihren Mädels in unserer Küche verabredet.
Als ich dann nach der Arbeit heim kam, standen schon 2 Mädels in unserer Küche und kochten fleißig aus dem Kochbuch. Das erste Rezept hatten sie schon fertig, leider ohne für mich brauchbare Fotos zu machen. Fotos hatten sie nämlich gemacht, Lina ist da sehr scharf darauf, mir bei meinem Blog zu helfen, denn es macht ihr viel Spaß. Vielleicht wird sie ja irgendwann auch Bloggerin oder dreht YouTube-Videos, das findet sie nämlich klasse.
Das Zaziki war also schon fertig, folgten noch Falafel, Gemüsesticks und ein Reissalat.
Ich stellte mich wirklich wirklich wirklich nur in die Küche, zückte die Kamera und spülte zwischendurch mal eine Schüssel ab. Ich hab nix weiter getan. Ok, ich bin noch schnell zum Bäcker gelaufen und habe ein Baguette gekauft.

Kinderkochbuch von Dr.Oetker Teenie Party - Kinder kochen

Falafel

Kinderkochbuch von Dr.Oetker Teenie Party - Kinder kochen

Kinderkochbuch - Kinder kochen - einfache Rezepte Kinderkochbuch - Kinder kochen - einfache Rezepte

Kinderkochbuch - Kinder kochen - Kinderkueche München Kinder kochen - Kinderkueche Mamiblog München


Kinder kochen - Kinderkueche Mamablog München Kinder kochen - Kinderkueche Mamablog München

Kinder kochen - Kinderkueche Foodblog München Kinder kochen - Kinderkueche Foodblog München

Gemüsesticks

Kinder kochen - Kinderkueche Foodblog München Kinder kochen - Kinderkueche Foodblog München

Zaziki

Kinder in der Küche - Foodblog aus München Rezept Zaziki - Kinder in der Küche - Foodblog aus München

Rezept für schnellen Reissalat
400ml Wasser
1/2 TL Salz
200g Langkornreis
250g TK-Erbsen
400g Farmer- oder Waldorfsalat (aus dem Kühlregal)
70 ml Apfelsaft
1 Kästchen Kresse
Salz
gem. Pfeffer
etwas Zucker

Wasser in einem Topf zugedeckt zum Kochen bringen. Salz und Langkornreis dazugeben und aufkochen lassen. Den Reis bei schwacher Hitze zugedeckt nach Packungsanleitung garen.
Falls erforderlich, überschüssiges Wasser abgießen. Tiefgekühlte Erbsen vorsichtig unterheben. Die Reis-Erbsen-Mischung erkalten lassen.
Reis-Erbsen-Mischung in eine Schüssel geben. Den Farmer- oder Waldorfsalat und den Apfelsaft hinzugeben und vorsichtig untermischen.
Die Kresse abspülen und gut abtropfen lassen. Zwei Drittel der Kresse mit einer Küchenschere vom Beet schneiden und ebenfalls unter den Salat heben.
Reissalat mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, abschmecken und zugedeckt mindestens 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.
Den Reissalat in Trinkbechern oder kleinen Gläsern anrichten. Mit der restlichen Kresse dekorieren.

Leichte Rezepte - Kinder in der Küche - Mamablog aus München Leichte Rezepte - Kinder in der Küche - Mamiblog aus München

Leichtes Rezept Reissalat - Kinder in der Küche - Mamablog aus München

Als das Büffet fertig war, lud ich noch schnell meine Freundin ein, denn es war wirklich zu viel für uns.
Das Essen war super lecker, die vielen verschiedenen Dinge passten alle perfekt zusammen und ich war richtig stolz auf mein Kind, daß sie das Büffet so schön zusammengestellt und vorbereitet hat.
Die Mädels waren aber auch sehr stolz auf sich, freuten sich, daß es lecker war und sie Spaß beim Zubereiten hatten.
Demnächst wollen sie wieder aus diesem Kinderkochbuch vegetarische Rezepte kochen, denn sie fanden das Buch klasse! Ich fand das Buch auch toll, die Schritte sind gut erklärt, die Rezepte lecker und abwechslungsreich. Es gibt süße und herzhafte Rezepte und leckere Getränke! 

Kinder lernen kochen - Familienblog München Kinder lernen kochen - Kinderkochblog München Kinder lernen kochen - Kochblog München

Wir danken dem ZS Verlag für die Zusendung dieses Buchen mit den tollen Rezepten und somit der Unterstützung bei dem Kochen-lernen!

Viele Grüße,
Martina

Kommentare