Very berry - beerige Beerenmarmelade

Ihr Lieben, ich habe ja jetzt schon 2 Mal bei Ina´s Blogparade mitgemacht. Jedes Mal hat es mir super viel Spaß gemacht und die anderen Beiträge waren immer sehr sehr lecker! Dem ein oder anderen tollen Blog folge ich seit dem, was ja auch einer der Gründe ist, so eine Blogparade zu machen.
Thema in diesem Monat ist Very berry. Mmmmh, klingt beerig nach Frühling, oder?
Mein liebstes Obst sind tatsächlich Beeren. Um genau zu sein Himbeeren. Die sind so schön weich, samtig und süß. Jetzt wollte ich eigentlich ein ganz leckeres und vor allem auch hübsches Beeren-Müsli mit Mascarponecreme machen, das letztens eine Freundin zu einem Mädelsfrühstück mitgebracht hatte. Aber, wie es immer so ist, wenn man Vollzeit (60h/Woche) arbeitet und nebenbei noch 2 Kinder, Haushalt und so hat, hab ich´s echt nicht geschafft, das Beeren-Müsli-Schicht-im-Glas zu machen! 2x hatte ich extra dafür eingekauft, einmal hat ein Fressmonster einfach die Beeren weg gefuttert. Und das andere Mal kam irgendwas anderes dazwischen.
Jetzt drängt die Zeit etwas, und weil ich mitmachen wollte, schreibe ich euch einfach das Rezept von meiner beerigen Marmelade auf. Very berry. Und unschlagbar gut, meinte mein Mann! YES!

Beerenmarmelade - Rezept

Rezept für very berry Beeren-Marmelade

900g Beeren, aufgeteilt in 400g Erdbeeren, 125g Blaubeeren, 125g Himbeeren, 250g Brombeeren
ca. 120ml Johannisbeersaft
1 Packung Gelierzucker 2:1 (z.B. Dr. Oetker für Beeren-Marmelade)

Die Beeren gut waschen und abtropfen lassen. 
Die Erdbeeren klein schneiden und in einem großen Topf mit dem Gelierzucker vermischen. 10 Minuten durchziehen lassen.
Mit dem Zauberstab die Beerenmischung fein pürieren.
Den Johannisbeersaft dazu geben.
Bei großer Hitze und ständigem Rühren alles aufkochen lassen.
Die Marmelade 3-5 Minuten sprudelnd kochen, dabei immer umrühren, damit nichts anbrennt. (Ich habe sie 5 Minuten kochen lassen.)
Gelierprobe auf einem kalten Teller machen.
Mithilfe eines Trichters die heiße Marmelade randvoll in die vorbereiteten Gläser (gut spülen, auswaschen und auskochen) füllen und den Deckel sofort fest verschließen. Das Glas nun auf den Kopf stellen und ca. 10 Minuten so stehen lassen, dann erst umdrehen. So entsteht ein Vakuum im Glas.

beerige Beerenmarmelade - Rezept

Rezepte für Waldbeerenmarmelade

So eine hausgemachte Marmelade ist sicherlich 1 Jahr haltbar, wenn nicht sogar länger wenn sie kühl und dunkel gelagert wird.

Die zweite Marmelade, die ihr auf den Fotos seht, ist eine super leckere Erdbeer-Pfirsich-Marmelade.

Rezept für Erdbeer-Pfirsichmarmelade

Das grobe Rezept:
1kg Früchte (Erdbeeren und 2 Pfirsiche)
1 Packung Gelierzucker 2:1
etwas Bourbon-Vanille (z.B. von Dr. Oetker aus der Mühle)

Erdbeer-Pfirsichmarmelade kochen

So, das war´s mit meinen beiden leckeren Marmeladen. Bin gerade voll süchtig nach Einkochen, habe mir gerade ganz viele neue Gläser bestellt, um noch eine Pfirsich-Rosmarin-Marmelade mit Weißwein zu kochen, dann möchte ich ein Chutney mit grünen Tomaten machen und für Weihnachten schon mal eine Bratapfelmarmelade ausprobieren. Alles verkaufe ich in meinem Café.

Very berry - let´s cook together - Beerenmarmelade

Very berry - let´s cook together - Beerenmarmelade

Rezept für Erdbeer-Pfirsischmarmelade

Wenn Euch mein beeriges Rezept gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn ihr meinem Blog folgt und / oder meinen Social Media Kanälen Hier und Hier.
Viele Grüße,
Martina

Kommentare