Picknick bei Regen....mit vegetarischen Sommerrollen


Was ist nur mit diesem Sommer los? Wir Foodblogger haben uns ja zusammen geschlossen und eine Foodblog Parade ins Leben gerufen, bei der ich heute mitmachen möchte. Thema: Picknick auf der Wiese....echt jetzt? Bei uns heute eher Picknick auf der Picknickdecke im Wintergarten. Leider. Denn es regnet wieder. Nein, es schüttet wie aus Eimern! Also machen wir es uns auf der Picknickdecke gemütlich.

Picknick bei Regen

Eins unserer Lieblingsessen, oder besser gesagt unserer Lieblingsbeschäftigungen ist es, leckere Sommerrollen zu machen. Ich stelle dann verschiedene Schüsseln auf den Tisch und jeder kann sich nehmen was er möchte und sich sein Essen selber zubereiten. Das lieben tatsächlich nicht nur die Kinder und ist, genau wie Tortillas belegen, auch ein Essen für Gäste.

DIY Food: vietnamesische Sommerrollen

Heute habe ich ein paar Sommerrollen gefüllt und in die Lunchdose gepackt, um sie mit zum Picknick zu nehmen.

Rezept für Sommerrollen mit asiatischem Tofu

1 Packung Tofu, natur
1 EL Fischsauce
1 EL Sesamöl
1 EL Sojasauce (salzreduziert)

Den Tofu auspacken und in Streifen schneiden.
In einen Gefrierbeutel (1l reicht) die Saucen und das Öl geben. Den Tofu dazu geben, mit einer Klammer fest verschließen und vorsichtig den ganzen Tofu mit der Sauce marinieren. 30 Minuten in der Marinade ziehen lassen.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Tofu darin scharf anbraten. Von allen Seiten kurz braten, er darf gerne etwas knusprig werden.

Für die Sommerrollen:

Reispapier (rund) aus dem Asiamarkt, dazu Zutaten wie gekochte Mie-Nudeln, Eisbergsalat, Frühlingszwiebeln, Röstzwiebeln, Sojasprossen, Erdnüsse, asiatische Chicken-Sauce und Tofu. Man kann aber da natürlich prima variieren….

Ein Reispapier kurz in warmes Wasser tunken, gut abtropfen lassen und auf einen Teller oder ein glattes Brett legen. Mit Eisbergsalat, Mie-Nudeln, etwas Röstzwiebeln,…. belegen. (Nicht zu voll machen, denn sonst lässt sich das ganze nicht mehr gut rollen.)

DIY Food: vietnamesische Sommerrollen zum Picknick

Zum Rollen folgendermaßen verfahren:
Rechts und links die Ränder einklappen. Die obere Seite ebenfalls hochklappen, dabei darauf achten, daß die Seiten gut aufeinander kleben. Vorsichtig die 4. Seite fest aufrollen.

Picknick Foodblog-Parade: Sommerrollen

Picknick Foodblog-Parade: Sommerrollen

Picknick Foodblog-Parade: vegetarische Sommerrollen

Weil man beim Picknick ja selten Dipschälchen dabei hat, habe ich mit einem Espressolöffel etwas Sauce auf die Füllung geträufelt.
Wenn man sich nun eine Rolle aus der Picknickdose nimmt, muss man sie vorsichtig auseinander ziehen, denn sie reißen leicht. Solange das Reispapier feucht bleibt, ist es elastisch.

Picknick Foodblog-Parade: vegetarische Sommerrollen

Jetzt hoffe ich sehr auf besseres Wetter, denn ich habe heute Abend noch eine Teenager-Party vor mir, für die ich dringend (auch aus Platzgründen!) gutes Wetter brauche! Und ich glaube auch, gute Nerven…

Viele Grüße,

Martina

Kommentare

  1. Sommerrollen find ich auch super! V.a. bei einer Gartenparty, wenn sich jeder seine Rolle nach Belieben selbst "belegen" kann. Die Tofu-Marinade klingt auch superlecker...
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen