Chili sin carne, Guacamole und Taco-Shells...passt!

Wir haben ja schon oft Mexikanisch gegessen, egal ob im Restaurant oder zu Hause. Lina liebt es, die Tortilla selber zu befüllen, wir nennen das dann immer DIY-Food. Verschiedene Zutaten stehen in kleinen Schüsseln auf dem Tisch und jeder nimmt, was er mag. Lecker!

Irgendwann sah sie dann aber die harten Taco-Shells und wollte sie unbedingt mal probieren. Ich muss zugeben, obwohl ich ein paar Wochen in Austin, Texas zur Schule gegangen bin und wir oft TexMex-Food gegessen haben, habe ich noch nie die Taco-Shells probiert.

Tex-Mex mit Taco Shells und vegetarischer Füllung

Um unseren Horizont zu erweitern haben wir also beim letzten mexikanischen Abendessen die harten Taco-Shells gegessen. Die gibt es mittlerweile in fast jedem Supermarkt zu kaufen, in unserer Packung waren 12 Stück drin.
Nach Packungsanleitung habe ich sie im Ofen 5-7 Minuten aufgewärmt. Achtung, die sind dann echt heiß! Frag mal meine Finger….

Anders als bei unserem klassischen DIY-Food habe ich die Taco-Shells gefüllt und meiner Familie serviert.
Hier kann man wieder nehmen, was man mag und was man da hat. Ganz klassisch gab´s bei uns ein schnelles Chili sin carne, da wir ja das vegetarische Kind daheim haben. Der Einfachheit halber schreibe ich nur in Stichpunkten auf, was ich dafür genommen habe, einfach alles schön in der Pfanne anbrutzeln und fertig.
  • vegetarisches Hackfleisch
  • 1/2 Dose Mais
  • 1/2 Dose Kidney Bohnen
  • 2 Tomaten, fein gewürfelt
  • 1/2 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1/2 Zehe Knoblauch, fein gewürfelt
  • 2 EL mexikanische Salsa, mild
Chili sin Carne für die gefüllten Taco Shells

Ihr fragt euch sicherlich, was ich dann immer mit den halben Resten gemacht habe…. die kamen in die Guacamole, die ich diesmal etwas anders gemacht habe.
Im Internet hatte ich bei Arla gesehen, daß man den Skyr Natur auch für eine cremige Guacamole nehmen kann. Da gab´s ein leckeres Rezept dafür, mit Skyr fettärmer als mit Creme fraiche, wie es einige ja machen. Creme fraiche hat meistens 30% Fettanteil, der Skyr nur 0,2%!

Also habe ich dieses Rezept mal gemacht:

Guacamole
1 reife Avocado
1/2 Zwiebel, fein gewürfelt
1/2 Zehe Knoblauch, fein gewürfelt
1 Tomate, fein gewürfelt
2 EL Skyr Natur
1 Spritzer Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Die Avocado halbieren, entkernen und aus der Schale raus kratzen und in eine Schüssel geben.
Die restlichen Zutaten dazu geben, alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

fettarme Guacamole mit Skyr Natur

Die heißen Taco-Shells habe ich zuerst mit 1-2 EL Chili sin carne gefüllt, dann kam etwas geriebener Käse dazu, fein geschnittener Eisbergsalat und 1-2 TL Guacamole.

vegetarisch gefüllte Taco Shells

Wir haben die dann sofort gegessen, weil ich nicht wollte, daß die Shells durchweichen.
Unbedingt über dem Teller essen und besser nicht auf dem Sofa sondern brav am Esstisch, denn man ferkelt schon ordentlich! Die Taco-Shells brechen leicht, das war mir ja schon klar. Und wenn man so ein Teil nicht mit 3 Bissen schafft, kann halt was runter fallen ;-)

Ich muss sagen, der Geschmack der Taco-Shells und das knusprige machen das ganze sehr lecker! Durchaus eine super Alternative zu unseren Soft-Torillas, die wir sonst immer essen.

Viele Grüße,
Martina 

Kommentare