Lieblingsgericht meiner Kindheit: Senfeier

Vor ein paar Tagen hatte meine Mutter Geburtstag. Als ich mit ihr telefonierte musste ich an meine Kindheit denken, an mein Lieblingsessen und dabei fiel mir siedendheiß ein, daß meine Kinder noch nie (!) mein Lieblingsessen aus meiner Kindheit gegessen haben! Wie konnte das nur passieren??? Ein grober Fehler meinerseits!

Mein Lieblingsessen: Senfeier

Das Rezept hatte mir meine Mutter schon Jahre zuvor aufgeschrieben: Senfeier!
Sofort machte ich mich daran, alles für mein Lieblingsessen einzukaufen und freute mich wie ein kleines Kind auf das Abendessen.

Rezept für Senfeier
2 Eier pro Person
30g Butter
1 geh. EL Mehl
400ml Milch
2-3 EL Senf
Salz, Pfeffer

Die Eier anpieksen und nach Belieben weich, wachsweich oder hart kochen. Abschrecken und vorsichtig schälen.
Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen, Mehl mit einem Schneebesen einrühren und mit Milch aufgießen. Gut verrühren, damit keine Klümpchen entstehen.
Den Senf unter die Sauce rühren, evtl. etwas mehr Senf nehmen.
Mit Salz, Pfeffer abschmecken.
Die Sauce sollte nicht zu dick und nicht zu flüssig sein. Evtl. etwas mehr Mehl oder Milch nehmen, um die richtige Konsistenz zu bekommen.

Dazu passen Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln.

Eier in Senfsauce

Eier in Senfsauce

Ich erinnere mich noch gut, daß es die Senfeier ganz häufig bei uns gab. Das Gelb noch schön wachsweich. Und weil ich als Kind immer alles mit der Gabel zerdrückt habe und mir einen Schlonz-Brei gematscht habe, hab ich das natürlich jetzt auch wieder so gemacht!
Lina fand die Senfeier auch ganz toll und hat auf ihrem Teller auch alles zermatscht und einen Brei gemacht.
Der Sohnemann fand die Eier nicht gut, leider. Aber selber schuld. Er hat ja sowas Gutes verpasst!

Eier mit Senfsauce zermatscht

Mein Lieblingsessen: Senfeier

Einmal waren wir als Kinder im Allgäu im Urlaub. Es gab mittags meine geliebten Senfeier und ich trug vorsichtig meinen Teller raus auf die Terrasse. An der Türe fiel ich über die Schwelle, fiel hin, der Teller zerbrach, mein Essen lag auf dem Boden und ich war todunglücklich! Die guten Senfeier! Erst dann bemerkte ich, daß ich mich bei dem Sturz verletzt hatte und an einer Scherbe den halben Finger aufgeschnitten hatte. Der Schmerz um die Senfeier auf dem Boden war offensichtlich größer, denn an den Schmerz an der Hand kann ich mich heute gar nicht mehr erinnern….

Mein Lieblingsessen: Senfeier

Lieblingsessen für Kinder: Senfeier

Was war euer Lieblingsessen als Kind? Und mögt ihr es heute auch noch???

Ich bin gespannt.
Viele Grüße,

Martina

Kommentare

Beliebte Posts