Amerikanischer Cheesecake…. mein liebstes Käsekuchen-Rezept

Heute war ja die #cheesecakechallenge, bei der alle gleichzeitig Käsekuchen gebacken haben. Auf Instagram findet ihr tolle und vor allem leckere Fotos! Ich war natürlich auch dabei und habe gezeigt, wie ich meinen liebsten Käsekuchen, eine amerikanische Frischkäsetorte, gebacken habe. Die ist der Hammer! Super saftig, locker, fluffig und schmeckt (wenn man nicht weiß, was drin ist) leicht und luftig.
Meine Schwiegermutter backt diese Frischkäsetorte seit 13 Jahren fast wöchentlich. Die ist ein Klassiker in meinem Café, die Gäste lieben sie total und oft kaufen sie gleich mehrere Stücke, weil ich natürlich nicht garantieren kann, daß sie am nächsten Tag noch ein Stück bekommen.

luftiger Käsekuchen mit viel Frischkäse

Vor einem halben Jahr hatte meine Schwiegermutter dann leider einen blöden Unfall, saß monatelang im Rollstuhl und konnte keinen Käsekuchen mehr backen. Eine meiner Gäste hatte aber an Ostern einen ganzen Kuchen bestellt, also musste ich ran. Ich kaufte alles schön ein, die Feiertage standen ja vor der Türe. Und machte mich an die Zubereitung. Meine beste Freundin stand mir bei, denn irgendwie hatte ich ziemlich Respekt vor dem Kuchen.
Ging dann auch ordentlich in die Hose! ABER: wir waren nicht Schuld, sondern mein Backofen! Ich musste nach 10 Minuten den Ofen von 220° auf 120° runter schalten. Hab ich gemacht, aber der Ofen hat die neue Temperatur nicht akzeptiert, wollte schön heiß bleiben und als ich das merkte, war der Kuchen schon recht dunkel obenrum ;-)
„Ach, da machen wir Puderzucker drauf!“ „Äh….neee, das geht nicht!“
„Doch, klar! Der ist tiptop, merkt keiner!“
Tja, was soll ich sagen, war ja Feiertag. ... Wir liehen uns bei Freunden die Zutaten zusammen und backten einen neuen Käsekuchen! Den verbrannten Kuchen nahm eine Freundin mit zum 70. Geburtstag der Schwiegermutter ;-) Sie hat einfach die sehr sehr dunkle Oberschicht abgeschnitten und Puderzucker drüber gestreut! Geht, sag ich doch!

amerikanischer Cheescake

amerikanischer Käsekuchen

himmlischer amerikanischer Käsekuchen

Hier also das Rezept:

Amerikanischer Cheesecake
250g Mehl
60g Zucker
1 P. Vanillezucker
120g kalte Butter
1 Eigelb

700g Frischkäse (Doppelrahm)
175g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 EL geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
6 Eier
400g saure Sahne
4 EL Mehl

Die trockenen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und vermischen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und dazu geben. Mit dem Knethaken zu einer krümeligen Masse kneten. 
Die Krümel in eine gefettete Springform (26cm) geben und mit einer kleinen Teigrolle oder einem Esslöffel sowohl auf dem Boden flach drücken, als auch einen schönen dünnen Rand formen und flach drücken.
Für die Füllung den Frischkäse mit den trockenen Zutaten verrühren. 
Die Eier trennen. 
Eigelb und saure Sahne unter die Frischkäsemasse rühren. 
Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Creme heben.
Die Masse auf dem Teig verteilen und bei 225° Umluft 15 Minuten backen.
Die Temperatur auf 120° reduzieren (Achtung: aufpassen, daß der Ofen die Temperatur wirklich reduziert!) und weitere 50 Minuten backen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird evtl. mit Backpapier abdecken.
Den Kuchen auskühlen lassen und mindestens 1 Stunde kalt stellen, bevor er angeschnitten wird.

lockerer Käsekuchen

amerikanischer Käsekuchen

Heute ist zum Glück alles gut gegangen und der Kuchen ist herrlich luftig lecker wie immer!
Habt ihr auch mitgebacken?
Viele Grüße,

Martina

Kommentare