Zimtschneckenkuchen mit Zuckerguss - wie in Schweden!

Meine treuen Leser haben es ja bereits mitbekommen, wir waren im August in Schweden. Die ganze Familie, mit Hund auf ein paar Quadratmeter in unserm Wohnwagen.
Wir sind abends spät mit der Fähre in Trelleborg angekommen, sind dann einfach ein paar Kilometer an der Küste entlang gefahren und haben uns auf den nächst besten Parkplatz zum Schlafen gestellt. Mit Wohnwagen geht so eine Zwischenübernachtung ja ganz einfach.
Am nächsten Morgen hatten wir alle natürlich Hunger und die Kinder wollten bei McDonald´s frühstücken, der direkt neben unserem Schlaflager war. Nix da, wir sind in Schweden, hier wird schwedisch gefrühstückt!
Auf der Handy-App „maps.me“ haben wir die Umgebung angeschaut und einen Supermarkt entdeckt. Da sind mein Mann und ich hin und haben eingekauft. Warme Zimtschnecken gab´s da! Mmmmmhhhhh, das ist ja genau das richtige um den Schweden-Urlaub zu beginnen!

Fluffiger Zimtschneckenkuchen mit Zuckerguss

In Schweden gab es die Zimtschnecken wirklich überall zu kaufen. Und immer waren sie super lecker. Egal, ob im Supermarkt, im Café oder in einer Bäckerei. Natürlich haben wir auch welche bei Ikea gekauft, als wir da waren!

Wieder zu Hause habe ich mich damit beschäftigt, Zimtschnecken nachzubacken. Ich fand ein leckeres Rezept, das ich mir etwas abgewandelt habe, denn ich wollte mal einen Zimtschneckenkuchen backen.

Rezept Zimtschneckenkuchen (für eine normale Springform):
Teig:
500 g Weizenmehl (bei Bedarf etwas mehr)
1 Würfel frische Hefe
100 ml lauwarmes Wasser
120 ml lauwarme Milch
60 g Butter
50 g Zucker
1 Ei
1 TL Salz

Belag:
2 EL weißer Zucker
3 EL brauner Zucker
ca. 3 TL Zimt
ca. 50 g zerlassene Butter

Zuckerguss:
100g Puderzucker
ca. 2 EL Milch

Wasser und Milch in einen Topf geben und erwärmen. 
Die Hefe dazu geben und auflösen. 
Dann die Butter hinzufügen und umrühren. 
Die trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und die warme Mischung dazu geben, alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen abgedeckt an einem warmen Ort für ca. 45 Minuten gehen lassen.
Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.

Für den Belag Zucker, zerlassene Butter und Zimt verrühren, es sollte eine cremige Masse entstehen. Wenn die Masse zu flüssig ist, mehr Zucker und Zimt hinzufügen. 

Rezept für Zimtschneckenkuchen wie in Schweden

Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen und mit dem Zucker-Zimt-Belag bestreichen. 
Von unten zu einer langen Rolle aufrollen. Mit einem scharfen Messer in ca. 5 cm breite Schnecken schneiden. 
Die Schnecken in die Springform legen, ruhig etwas Platz dazwischen lassen, da sie noch etwas aufgehen.
Im vorgeheizten Backofen (175°C Umluft ) ca. 30 Minuten backen. 

Zimtschneckenkuchen wie in Schweden

Währenddessen den Zuckerguss vorbereiten und bei Backende auf den warmen Zimtschneckenkuchen geben. 

Rezept für Zimtschneckenkuchen wie in Schweden

Der Kuchen war mal wieder so schnell weg, daß er gar keine Zeit hatte abzukühlen! Ich weiß also gar nicht, ob man ihn auch noch am nächsten Tag essen kann. Tut mir leid!

Zimtschneckenkuchen mit Zuckerguss

Vielleicht probiert ihr es ja aus und schafft es, eine Zimtschnecke aufzuheben…
Viele Grüße,

Martina

Kommentare

  1. mei de schmeckn sicha volle LECKER,,,,,
    und ZUCKERGUSS i lieb den ...freu..freu

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar, Birgit! Ich war gerade auf deinem Blog, hab nix verstanden ;-) deswegen werde ich wohl auf die Hochdeutsche Variante ausweichen, sehr lustig, daß du das anbietest!
      LG
      Martina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts