Adventskalender für die Kinder....das ist drin!

Bald ist der da, der 1.Dezember, jetzt ist es höchste Zeit, den Adventskalender für die Kinder zu füllen! Ich schreibe bewusst das Wort füllen und nicht basteln, denn es gibt schon genügend Blogs, die schöne Ideen zeigen, wie man einen Adventskalender basteln kann, es gibt so viele Ideen auf Pinterest und bei Dawanda kann man auch prima rumstöbern und fertige Adventskalender kaufen. Aber: nie findet man tolle Ideen, mit was man die hübschen Adventskalender dann füllen kann! 


Wenn man wie ich 48 Säckchen oder Tütchen zum Befüllen hat, steht man immer etwas unter Strom, wenn man nicht jeden Tag eine andere Lindt-Schokoladenkugel rein packen möchte und der Adventskalender weniger kosten soll als die Weihnachtsgeschenke.



Meine Kinder sind 11 und 13 Jahre alt. Soviel vorneweg. Ein Junge und ein Mädchen, vielleicht ist das auch noch hilfreich. Da die Kinder mittlerweile auch im Internet unterwegs sind und ich die Überraschung nicht kaputt machen möchte, sind manche Sachen, die ihr hier seht vom letzten Jahr. Ich kann ja hier nicht zeigen, was sie dieses Jahr im Adventskalender drin haben, das wäre gemein!

Lina hat übrigens einen Adventskalender, der aus rot-weißen Papiertüten besteht, die an einem Draht-Weihnachtsbaum hängen. Gab´s mal bei Ikea zu kaufen. Die Zahlen stehen auf Holz-Wäscheklammern mit rotem Filz drauf, die gab´s mal bei Depot.

Letztes Jahr hatte Linus einen Socken-Adventskalender. Kurz vor dem 1. Dezember fiel mir nämlich auf, daß der Junge dringend neue Strümpfe braucht. Diese Füße sind ordentlich gewachsen, da passen die Kinderstrümpfe nicht mehr. Also kaufte ich 12 paar neue Strümpfe und füllte sie als Adventskalender! Doppelte Freude für ihn ;-)
Dieses Jahr wird er Papiertüten bekommen, auf die kleine Zahlen-Aufkleber kommen, beides gab es bei Depot.

Und was ist im Adventskalender drin?

Adventskalender für Kinder: TicTac Adventskalender für Kinder: Quetsche-Obst Adventskalender für Kinder: Fruchtschnitte

Adventskalender für Teenager: Traclemoon Proben Adventskalender für Teenager: Badezusatz Adventskalender für Teenager: Gesichtsmaske

Adventskalender für Mädchen: Stifte Adventskalender für Mädchen: Stifte Adventskalender für Mädchen: Post-it

Adventskalender für Kinder: ausgefallene Schokolade aus Österreich Adventskalender für Kinder: Gummidrops Adventskalender für Kinder: Schokolade aus Österreich

Adventskalender für Mädchen: Badekugel Adventskalender für Mädchen: Glitzer-Nagellack Adventskalender für Jungs: ???

Adventskalender für Jungs: Bayern-Lose Adventskalender für Mädchen: Maschine-Tape Adventskalender für Kinder: Radiergummis

Nicht auf den Fotos sind Gutscheine über Aktivitäten. Wir gehen z.B. einmal gemeinsam ins Kino oder zum Schlittschuhlaufen, man kann aber auch einen Gutschein für eine ordentliche Schneeballschlacht in den Adventskalender rein tun. Sofern natürlich Schnee kommt.....

Letztes Jahr hatten die Kinder an einem Tag einen Keksabstecher im Adventskalender, zusammen mit einem Gutschein über eine gemeinsame Weihnachtsbäckerei. Das fanden alle klasse!

Und was auch nicht fehlen darf ist eine 1,- Münze! Die brauchen meine Kinder, um im Einkaufszentrum sich kurz vom Massagesessel massieren zu lassen. Ohne eine Massage gehen wir nämlich nicht an den Stesseln vorbei ;-)

Alles in allem kostet auch dieser Adventskalender ein paar Euro mehr als ein gekaufter Schoko-Kalender. Und sicher auch mehr als ein Playmobil-Adventskalender, den die Kinder sich früher mal gewünscht hatten. Aber das ist ja auch das, was die Adventszeit so schön macht, den Kindern eine Freude zu bereiten und liebevoll alles für das Weihnachtsfest vorzubereiten…

Mein Mann hatte letztes Jahr zusätzlich noch einen Elektro-Adventskalender von Conrad besorgt, da war jeden Tag irgendwas drin, das man dann zusammen bauen konnte und am Ende mit Strom versorgen konnte. Mal sehen, ob er den für sich und Linus auch wieder besorgt!

Ich liebe den Advent und die Vorfreude auf Weihnachten!

Ich selber wünsche mir ja immer wieder den After-Eight-Adventskalender. 2x hatte ich den schon. Einmal habe ich von meinem Mann einen Adventskalender so um den 4. Dezember rum bekommen, er hatte das nämlich total verschwitzt und ihn dann runtergesetzt im Supermarkt gekauft. Na toll….. Ich würde aber auch den ganz einfachen von Lindt nehmen, ich will da ja mal nicht wählerisch sein… Liest mein Mann hier mit? 
Der bekommt übrigens den Adventskalender von Edle Tropfen. Damit ist er glücklich und ich muss nicht noch mehr Tütchen füllen ;-)

Habt ihr auch noch tolle Ideen, mit welchen Kleinigkeiten man den Adventskalender füllen kann? Dann her damit! Schließlich brauchen wir alle ja auch Inspiration für die nächsten 24 Adventskalendertütchen!

Viele Grüße,


Martina

Kommentare

  1. Das war mal ein guter Post über Adventskalender...die Füllung bereitet mir auch immer Schwierigkeiten...danke für die Ideen.
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Feedback, Annette! Ich sitze auch jedes Jahr da und weiß nicht, was ich in den Adventskalender rein tun soll.... Diesmal bin ich recht zufrieden mit meinen Einkäufen ;-)
      LG
      Martina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen