Kindergeburtstag Teil 2: Super cooler Tastatur-Kuchen für Computer-Fans

Gestern habe ich euch ja bereits hier erzählt, was wir schönes auf dem Kindergeburtstag meines Sohnes erlebt haben. Bevor wir zu dem Escape Game gefahren sind, haben sich die Jungs bei uns zu Hause getroffen und sich für die spannende Aufgabe mit Kuchen gestärkt.

12. Kindergeburtstag Party für coole Jungs

Am Tag vor seiner Geburtstagsparty habe ich Linus gefragt, was für einen Kuchen er sich denn zum Geburtstag wünsche. „Eine Tastatur-Torte!“ -„Äh,….., ich meinte eher die Sorte: Schoko oder Zitrone oder so….“

Dazu muss ich euch erzählen, daß er sich zum Geburtstag einen Computer gewünscht hatte. Einen eigenen Computer, wir haben ja noch nicht genügend hier im Haus… Er wünschte sich einen Gaming PC, davor wusste ich gar nicht, daß es sowas gibt, ich dachte es gäbe den Unterschied zwischen PC und Laptop. Und Tablet. Aber nein, es gibt extra Gaming PCs für Gamer. Haha…. Gamer, das sind wohl die Menschen, die gerne Computerspiele spielen. Jedenfalls wünschte er sich von allen diesen Gaming PC, nachdem er sich wochenlang informierte, welcher PC der beste ist. Den Rest würde er von seinem Taschengeld dazu tun, da der schon ein paar mehr Euro gekostet hat.

Tastatur-Kuchen mit Schogetten

Passend also zu dem Geburtstagsgeschenk also ein Tastatur-Kuchen. Am Tag vor der Party, also nicht viel Zeit um was aufwändiges zu backen.

Tastatur-Kuchen mit Schogetten

Rezept Brownie-Teig (für Backblech 45 x 30 cm)
300 g dunkle Schokolade, (mind. 70 % Kakao)
300 Butter
6 Eier
225 g Zucker
1 Prise Salz
120 g Mehl 
Für die Tastartur-Torte zusätzlich:
dunkle Kuchenglasur
2 Packungen Schogetten nach Wahl
evtl. 3 Mini-Smarties

Die Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen lassen, dabei immer wieder vorsichtig umrühren und alles gut verrühren. 
Die trockenen Zutaten und die Eier in eine Rührschüssel geben. 
Die flüssige Schoko-Butter-Mischung dazugeben und mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. 

Den Teig auf ein gefettetes und bemehltes Backblech geben und glatt streichen. 
Im vorgeheizten Backofen (Umluft 180°) ca. 30 Minuten backen. 

Ich machte mein beliebtes Brownie-Rezept, das gelingt immer und alle lieben es. Nachdem der Brownie komplett abgekühlt war ging es an die Feinarbeit.

Den Kuchen habe ich für meine eckige Tortenplatte zurecht geschnitten und vorsichtig darauf gesetzt. 

Die Kuchenglasur im Wasserbad vorsichtig schmelzen und gut verrühren, bis sie komplett aufgelöst ist.
Den Kuchen mit der Glasur bestreichen und trocknen lassen.
Die Schogetten in 3 Reihen auf den Tisch legen, wie sie später auf dem Kuchen platziert werden sollen, immer versetzt zueinander, wie die Tasten der Tastatur.
Nun die Unterseite der Schogetten einzeln mit einem Klecks Glasur bestreichen und auf den Kuchen kleben. Immer eine Reihe nach der anderen, die Abstände nicht zu groß machen.
Wer mag kann jetzt mit weißer Kuvertüre und einem Spritzbeutel die Buchstaben auf die Tasten schreiben.

Ganz stolz habe ich den Tastatur-Kuchen dann meiner Schwiegermutter gezeigt, die freudig meinte, es sei eine Schreibmaschine. Naja, früher mal ;-) 

Tastatur-Torte mit Schogetten

Bei den Jungs (vor allem bei meinem!) kam die Kuchentastatur super an! Wir sind nach dem Essen ins Escape Game gefahren und am Abend gab´s dann leckere Hähnchenschenkel aus dem Ofen. Das Rezept dazu bekommt ihr morgen….

Viele Grüße,

Martina

Kommentare