Weihnachtsbäckerei für Faule: Nusskugeln

Das ging ja wieder mal viel zu schnell alles, und schwupps, wir sind im Dezember angekommen, mitten im Advent, mitten in den Weihnachtsvorbereitungen….

schnelle Weihnachtsbäckerei: Haselnussplätzchen für Faule

Ich hatte im November ziemlich viel Stress, wie im letzten Jahr habe ich am 1. Adventswochenende einen kleinen Stand auf unserem Weihnachtsmarkt gehabt, auf dem ich selbstgekochte Marmelade, hausgemachte Cantuccini und Plätzchen verkauft habe. Dazu gab´s natürlich Kaffee, denn ich war auf dem Weihnachtsmarkt nicht als Bloggerin, sondern mit meinem Café.

Foodblog-Party: Weihnachtsplätzchen

Dementsprechend hatte ich viel zu tun, habe gekocht und gebacken, Päckchen gepackt,…Listen geschrieben,….nebenbei gehe ich ja 1x in der Woche wieder zur Schule und lerne in zwei Kursen Chinesisch. Anfangs hatte ich nur einen Kurs gebucht, aber meine Lehrerin hat uns angeboten, direkt nach dem Kurs einen zweiten anzubieten, in dem es nur um die Aussprache geht. Hab ich natürlich gebucht, denn ich möchte ja, daß mich die Chinesen verstehen!

schnelle Weihnachtsbäckerei: Nusskugeln für Faule schnelle Weihnachtsbäckerei: Haselnussplätzchen für Faule

Ihr seht, ich hab jede Menge zu tun und muss irgendwie (neben den Geschenkeinkäufen) auch noch Plätzchen für die Kinder backen. Da muss es schnell gehen oder es muss ein Rezept für Faule her….

Liesener Nusskugeln
250g weiche Butter
250g Speisestärke
75g Mehl
30g Backkakao
100g Puderzucker
1 P. Vanillezucker
ganze Haselnüsse
Puderzucker zum Bestäuben

Alle Zutaten mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig 1/2 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Eine lange Teigrolle (ca. 3cm Durchmesser)formen, daraus 1 cm große Stücke abschneiden und zu einer Kugel rollen. Die Kugel auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech legen und eine Haselnuss vorsichtig in die Teigkugel drücken. (Die Kugeln sollten etwa so groß sein wie eine Mozartkugel.)
Im vorgeheizten Ofen bei 175° Umluft 12 Minuten backen.

Auf dem Blech abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

ratzfatz Weihnachtsbäckerei: schnelle Nusskugeln für Faule ratzfatz Weihnachtsbäckerei: schnelle Nusskugeln für Faule

Jeder der diese Plätzchen probiert hat sagt, daß sie irgendwie besonders schmecken. Ganz anders als alle anderen Plätzchen, die man so in der Adventszeit in sich rein stopft. Als ich diese Plätzchen zum ersten Mal gegessen habe, war ich ca. 10 Jahre alt. Wir mieteten damals eine kleine Ferienwohnung im Sauerland, um über Weihnachten mal im Schnee zu sein. Die Vermieterin stellte uns einen Teller mit selbstgebackenen Plätzchen hin, die wir sofort verputzen und meine Mutter fragte nach dem Rezept. Da der Ort Liesen hieß, haben wir die Plätzchen immer Liesener Nusskugeln genannt.

schnelle Plätzchenrezepte für Weihnachten: Nusskugeln schnelle Plätzchenrezepte für Weihnachten: Nusskugeln

Habt ihr auch so eine besondere Geschichte zu einem Rezept?
Was backt ihr so? Wenn ihr noch unschlüssig seid, dann schaut doch mal bei unserer Foodblog-Party vorbei, da gibt´s viele leckere Rezepte für Weihnachtsplätzchen von verschiedenen Foodbloggern.

Marie-Louise von Küchenliebelei: Spitzbuben
Ina von Applethree: Kaffee-Herzen
Gülsah von Sommermadame: Marzipanbrote
Isabelle von ÜberSee-Mädchen: Kardamom-Shortbread
Kathy von Kathys Küchenkampf: Vanillekipferl Low Carb
Saskia von MakeItSweet: Pistazien-Bethmännchen
Jessi von Jessis Schlemmerkitchen: Plätzchen-Sterne mit Tee
Frances von carry on cooking: Weihnachtliche Honigplätzchen
Stephie von kohlenpottgourmet: Schoko-Rum-Hügel
Silke von Blackforestkitchen: Schwarzwälder Kirschplätzchen
Marie von FaBa-Familie aus Bamberg: Linzer Engel und Schokobrot-Keks-Konfekt
Elsa von Einfach Elsa: Schnelle Vanillepuddingkekse
Viele Grüße,

Martina

Foodblogger sammeln Rezepte für Weihnachtsplätzchen

Kommentare

  1. Das ist eine tolle Sache, dass du mit diesem Rezept deine Kindheitserinnerungen ans Sauerland wieder aufleben lassen kannst! LG Ina

    AntwortenLöschen
  2. Die einfachsten Rezepte sind oft die besten, dieses Jahr gibt es bei mir auch nur altbewährte Rezepte. Liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,
    die Nusskugeln sehen sehr lecker aus.
    Wir essen alle sehr gerne Nüsse, weshalb uns die Kugeln sicherlich schmecken würden.
    Liebe Grüße Marie

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube auch, dass ganz viele Leute mittlerweile keine Lust mehr auf mega umständliche Plätzchenrezepte haben, weil man ja doch nicht nur eine Sorte backt. Und da kommen die Haselnussplätzchen doch genau richtig !
    Super sehen die aus !
    Ganz lieben Gruß
    Stephie

    AntwortenLöschen
  5. Ich brauche nichtmal einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt und habe in der Vorweihnachtszeit und auch jetzt im Dezember alle Hände voll zu tun ;) Viele meiner Plätzchen haben eine Geschichte, manchmal sind es aber einfach auch Experimente, die glücken oder eben nicht. Viele Grüße, Isabelle

    AntwortenLöschen
  6. Oh das klingt wirklich nach einer Menge Arbeit mit einem eigenen Stand. Aber Spaß gemacht hat es bestimmt trotzdem oder? ;) Ein sehr leckeres Rezept, danke dafür:)
    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  7. Ein eigener Stand auf dem Weihnachtsmarkt...das klingt wirklich nach viel Arbeit aber hat auch sicherlich ganz viel Spaß gemacht - das könnte ich mir auch sehr gut später mal vorstellen, wenn ich nicht so eine Frostbeule wäre ;) Deine Plätzchen klingen köstlich und schnelle Rezepte sind immer willkommen!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das mit dem eigenen Stand auf dem Weihnachtsmarkt hört sich interessant an. Da dürfen es dann auch mal Plätzchen für Faule sein ;-) Zumal wenn sie dann trotzdem noch so lecker sind.

    Liebe Grüße
    Kathleen

    AntwortenLöschen
  9. Ein tolles, schnelles Plätzchenrezept. Die muss ich auch mal probieren. Sehen lecker aus. Liebe Grüße Saskia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen