#28daysofblogging zitroniger Mohn-Gugl an Tag2

Vor einiger Zeit habe ich ein Bild auf Instagram oder Facebook gesehen, ich weiß es schon gar nicht mehr. Ein saftiger Kuchen strahlte mich an. Auf jeden Fall wurde ich zu Meine Küchenschlacht geleitet, da gab´s das Rezept dann.... Ein saftiger Kuchen strahlte mich an. Ich las, daß neben Buttermilch auch Mohn in den Teig kommt.

saftiger Zitronen-Mohn-Kuchen

Klingt super, dachte ich. Denn ich hatte von der letzten Backaktion noch eine fast volle Packung Buttermilch im Kühlschrank. Ich hatte von den 500ml nur etwa 100 verbraucht, und pur mag ich die nicht trinken, also stand sie im Kühlschrank rum und wartete auf das nächste Rezept. Ich mag sowas ja gar nicht, man braucht von irgendwas nur ein Löffelchen oder so und der Rest vergammelt dann….
Also alles für den Kuchen eingekauft und gleich los gelegt!

saftiger Zitronen-Gugelhupf mit Mohn

Rezept für Zitronen-Mohn-Gugl
360g Mehl
190g Zucker
1 P. Backpulver
190g weiche Butter oder Margarine 
3 Eier 
80g gemahlener Mohn
150ml Buttermilch
1 EL abgeriebene Zitronenschale
Saft 1 Zitrone

Zuckerguss:
120g Puderzucker, gesiebt
1-2 EL warme Milch

Butter und Zucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier dazu geben und alles vermischen.
Die trockenen Zutaten dazu geben und zu einem glatt Teig verrühren.
Den Teig in eine gebutterte und bemehlte Gugelhupfform geben und im vorgeheizten Ofen (175° Umluft) 45 Minuten backen. 

Den Puderzucker mit der warmen Milch glatt rühren. Der Zuckerguss sollte dick und zähflüssig sein, aber trotzdem vom Löffel gleiten. Über den Gugelhupf geben und leicht verstreichen.

Mohn-Gugelhupf Guglhupf mit Mohn und Buttermilch

Der Kuchen roch himmlisch. Nachdem ich ihn ca. 15 Minuten in der Form gelassen hatte, habe ich ihn auf ein Kuchengitter gestürzt und dort abkühlen lassen.
Den Zuckerguss habe ich diesmal mit etwas warmer Milch angerührt, irgendwo hatte ich das mal gelesen, daß er dann cremiger wird.

lockerer Zitronen-Mohn-Gugelhupf

Kaum war der Zuckerguss auf dem Kuchen, bestellte der erste Gast auch schon ein Stück. Ich schnitt also den Kuchen an und merkte sofort wie fluffig er ist!
Der Gast bekam sein Stück, ich machte mir einen Kaffee und schnitt auch mir ein Stück ab.
Ein paar Minuten später weitere 2 Stücke für andere Gäste, und innerhalb kürzester Zeit war der Kuchen verschwunden!

Aber keine Sorge, der wird definitiv wieder gebacken!

VG Martina

Kommentare

  1. Der sieht noch besser aus als der Käsekuchen. Gibts am Sonntag eigentlich einen Gin-Kuchen? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, du setzt mich ganz schön unter Druck.... Mal sehen ;-)

      Löschen
  2. Martina, der Kuchen sieht echt hammer aus! Den Trick mit der Milch in der Glasur merke ich mir - die Cremigkeit sieht man auf den Bildern schon mega! Ich freu mich übrigens auf den Gin-Kuchen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hör immer nur Gin-Kuchen....kommst du am Sonntag auch?

      Löschen
  3. Liebe Martina,
    Der Kuchen hört sich wirklich himmlich an! Und ich habe alle Zutaten zu Hause :-D und morgen ist Sohnemanns Geburtstag :-D
    Vielen lieben Dank, Izabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach das, Izabella! Da wird er sich freuen, super lecker!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Anzeige