Skip to main content

Beste Kinderspielküchen - aus Liebe zum Kochen & Backen & Spielen

Zubehör Matschküche

Was in einer Matschküche nicht fehlen darf

Jedes Kind liebt es, draußen im Schlamm und Matsch zu spielen. Aus Sand und Wasser bauen Kinder die kreativsten Dinge. So bietet sich für den eigenen Garten hervorragend eine Matschküche für Kinder an. Ob selbst gebaut oder gekauft, mit viel Ausstattung oder mit wenig, jedes Kind hat seine eigenen Vorstellungen und Wünsche. Doch was gilt es beim Bau und beim Aufstellen zu beachten und worauf sollte man beim Kauf Acht geben? Hier ein paar Tipps.

Spielen in der Matschküche im Garten (depositphotos.com)

Spielen in der Matschküche im Garten (depositphotos.com)

Die Matschküche

Ob selbst gebaut oder gekauft, der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Kinder können anspruchsvoll und dennoch schnell begnügt sein. Diese Outdoor Spielküche ist ideal für das gemeinsame Spiel mehrerer Kleinkinder oder größeren Kindern im Freien.

Die Selbstgebaute DIY Matchküche

So reicht es manchmal aus, aus ein paar alten Europaletten, Schrauben und Nägel, eine schlichte Matschküche zu gestalten. Man kann seine eigenen Vorstellungen hier natürlich auch verwirklichen und einen Ofen und eine Spüle zimmern. Anschließend wird noch eine Arbeitsplatte aus alten Brettern verwendet und das ganze Konstrukt mit einem schönen Sonnensegel überdacht. Somit kann auch bei Regen im Freien gespielt werden.

Auch ein Spielhaus für Kinder kann zur Lernküche werden. Ebenso ein Pflanztisch für Kinder ist eine gute Basis für eine Freiluftküche für die Kleinen. Wichtig ist, dass die Höhe zum Spielen zur Größe des Kindes passt.

Selbstverständlich kann die selbstgemachte Matschküche auch noch wetterfester gebaut werden und selbst das Dach aus robusten Holzplatten gefertigt werden. Dabei sollte unbehandeltes Holz sein, das keine Giftstoffe durch alte Lacke oder Farben enthält. Anschließend kann es mit unbedenklichen Mitteln behandelt werden. So erhält man ein Spielzeug für Kinder aus hochwertigen, wetterfestem Holz.

Wichtig dabei ist nur, dass die Matschküche am Ende stabil und standfest ist. Sie sollte nicht nach dem ersten Spielen auseinanderfallen, sondern noch viele weitere Spieltage überstehen. So sollten eventuell auch mehrere Kinder Platz dran finden, wenn einmal der beste Freund zu Besuch kommt. Denn nichts macht Kindern mehr Spaß, als zusammenzuspielen.

Auch für Mama oder Papa sollte Platz in oder an der Küche sein. Hier gilt, desto größer, desto besser. Aber Achtung, manche Kinder fühlen sich schnell erschlagen und überfordert, wenn das Angebot zu groß ist. Daher sollten die Bedürfnisse des eigenen Kindes an die Umsetzung angepasst werden.

Die Gekaufte

Noch leichter, aber meist nicht so preiswert wie eine selbst gebaute Outdoor Küche, ist es, sich eine Matschküche zu kaufen. Auch hier gibt es die verschiedensten Modelle und Typen von Küchen. Kleine, große, einfache und schlichte, bis hin zur großen Matschküche mit eigenem kleinem Häuschen.

Beliebt ist die Matchküche aus Holz. Umweltbewusste Eltern achten hier auf Modelle mit FSC-zertifiziertem Holz. Wichtig ist nur bei allen beiden Varianten, dass sie wetterfest sind und das Holz nicht nach dem ersten Regenschauer aufquillt. Daher gilt es, das Holz im Idealfall vor der ersten Benutzung mit Schutzlack einzustreichen.

Viele gekaufte Matschküchen sind bereits lackiert und können nach dem Aufbau sofort bespielt werden. Beim Kauf ist aber die Qualität der Holzbretter und deren Verarbeitung zu beachten. Schnell kann der Spielspaß vorbei sein und der Frust einsetzen, wenn das bestellte Gut nicht den Erwartungen entspricht.

Schnell fehlen einmal Schrauben, Bohrlöcher sind nicht richtig gesetzt oder die ganze Konstruktion wirkt wenig robust. Daher sollte beim Kauf bereits verglichen werden und gegebenenfalls zu der etwas teureren Variante gegriffen werden. Aber am Ende ist immer zu beachten, was möchte das Kind eigentlich.

Beliebt sind auch Modelle aus hochwertigem Kunststoff. Sie können durch knalligen Farben punkten und ermöglichen eine einfache Selbstmontage. Matschküchen aus Kunststoff sind preiswert in der Anschaffung.

Beliebtes Zubehör für die Matschküche

Zubehör für die Matschküche (depositphotos.com)

Zubehör für die Matschküche (depositphotos.com)

Die Ausstattung

Wer kann sich noch an die Emaille-Töpfe von Oma und Opa erinnern? Ein großer Spaß für jedes Kind, das damit draußen spielen durfte. Aber es müssen nicht immer die alten und schweren Töpfe sein, die den Spielspaß fördern.

Eine Küche kann aber auch schnell mit zu vielen Dingen zugestellt sein, sodass der Spielspaß leidet. Am Ende weiß das Kind nicht mehr, womit es als Erstes spielen soll. Daher sollte mit Bedacht ausgewählt werden, was alles in eine Spielküche gehört.

Schönes Zubehör für die Puppenküche kann auch draußen verwendet werden. Dazu gehört zum Beispiel ein Kochset mit Zubehör, ein Bäckerset und Kindergeschirr Spielküche, wie ein Kinder-Teeservice. Ein komplettes Service gibt es auch als Kaffee-Service. Alles Spielzeug für Rollenspiel rund ums Kochen kann hier eingesetzt werden. Pizza Spielzeug und anderes Puppenküche Zubehör fällt hier drunter.

Draußen muss nicht unbedingt das klassische Kinderküchenzubehör sein, vieles von praktischem Zubehör findet sich schon in der heimischen Küche der Eltern.

Empfehlenswertes Zubehör – hier ein paar Vorschläge für die Ausstattung für Matchküchen:

  • Kochtöpfe in verschiedenen Größen mit abnehmbaren Deckeln
  • Besteck
  • Kochlöffel
  • Schneebesen
  • Becher
  • alte Lappen oder große Stoffreste
  • eine größere Schüssel
  • Blumen oder Kräuter

Wichtig ist dabei, dass dies alles dreckig werden darf, denn das wird es auf jeden Fall. Auch sollten diese Dinge nicht mehr benötigt werden, sodass das Kind frei damit spielen kann.

So können viele Utensilien, die sich bei Mutti und Vati im Haushalt finden, zum Lernspielzeug für Kinder werden.

Ein Topf und Pfannenset aus Edelstahl

Ein Topf- und Pfannenset für die Kinderküche enthält einen oder mehre Töpfe mit Deckel und eine oder mehrere Pfannen mit Deckel. Die Deckel lassen sich sicher auf den Töpfen und Pfannen befestigen. Die Griffe sind stabil und sicher. So ein Topfset kann schnell zum Lieblingsspielzeug werden. Die kleinen Köche werden es lieben und mit diesem Set imaginäre Mahlzeiten kochen.

Verstaumöglichkeiten

Die Frage der Unterbringung des Zubehörs der Matschküche kann mit einer eigenen Holzkiste geklärt werden. Daraus kann sich das Kind beim Spielen alles nehmen, was es zum Kochen und Backen benötigt. Somit liegt das ganze Spielzeug nicht mehr frei herum.

Nach dem Spielen können die Kleinen alle Spiellebensmittel und das Küchenzubehör in den Aufbewahrungsbehältern zurücklegen.

Das anschließende Aufräumen in dem vorhandenen Stauraum für Spielzeug erleichtert es umso einiges.

Ideal sind hier Kisten für die Aufbewahrung von Spielzeug. Alles Zubehör für Spielküche in die Kiste gepackt, zugemacht und die Küche ist für das nächste Spielen vorbereiten. Es können auch zusätzlich kleine Hacken angebracht werden, an die etwa die Lappen oder kleinere Töpfe gehangen werden können.

Dekoration

Bemalen geht immer. Die meisten gekauften Küchen sind bereits farbig gestaltet. So kann aber auch auf diese noch das ein oder andere Kunstwerk gebracht werden. Dabei kann der Nachwuchs helfen, die eigene Matschküche nach den eigenen Ideen zu gestalten. Dabei ist auch zu beachten, dass die Farbe nicht mit dem ersten Regenschauer verläuft. Auch hier helfen Lackfarben für die Wetterbeständigkeit.

Pflanzen

Eine Blume geht immer. Kinder lieben es, wenn sie Verantwortung übernehmen dürfen und einmal Erwachsener sein können. Stellt man eine Blume oder Kräuter in einer bunten Keramik zur Matschküche dazu, so erfreut es nicht nur das Kind. Auch Besuchern wird diese begrünte Outdoor Küche direkt ins Auge stoßen.

Neben bunten Blumen bietet Gras, Moos und Laub, Blätter, Baumrinde und Fallobst einiges an Spielspaß.

Im Herbst können Kastanien und Eicheln das Repertoire in der Kinderküche vollenden.

Die große Schüssel

Nichts ist wichtiger als die große Schüssel. Worin kann man besser mit Wasser und Sand spielen, als in einer großen Schüssel. Diese darf in keiner Matschküche fehlen. Diese verleiht der Matschküche erst ihren Namen.

Sie kann zur Küche dazu gestellt werden, oder direkt in die Arbeitsfläche eingelassen werden. Kindern ist es letztlich egal, wo diese Schüssel steht, Hauptsache sie ist da. Bei größeren Küchen können es auch gerne mal zwei oder drei große Schüsseln sein. Damit hat auch der Besuch oder die beste Freundin eine eigene Schüssel zum Rühren und Spielen.

Sand

Sand ist das beliebteste Material und Zubehör. Mit Sand und etwas Wasser werden einzigartige Sandkuchen für die Geschwister, Freunde und Eltern gebacken. Der Sand kann aus dem Garten genommen werden. Erde gibt es dort überall. Besser ist es jedoch, für Kinder einen klassischen Sandkasten mit zertifizierten Spielkastensand in der Nähe zu haben. Ein Spülbecken mit Wasserhahn als Küchen Zubehör ist hier ein besonderes Highlight.

Für welches Alter ist das Rollenspielzeug für Kinder geeignet?

Das von den Herstellern empfohlene Alter liegt bei 3 – 14 Jahre.

Fazit

Es gibt keine Grenzen bei der Ausstattung und dem Bau oder Kauf einer Matschküche. Wichtig ist nur, dass sie Spaß macht und das tun die meisten ganz von allein. Sie regen zum aktiven Rollenspiel an. Mit dem richtigen Zubehör werden die zukünftigen Köche im Handumdrehen ihre imaginären Meisterwerke im Freien zaubern können. Kinder können sich hier in ihrer Kreativität so richtig austoben.

Aktualisierung am 27.10.2021 - Platzierungen nach Amazonverkaufsrang